Der Förderverein Jugendarbeit hilft!

Helfen Sie helfen!


Wenn viele etwas Kleines tun wird etwas Großes daraus!

Es gibt viele Möglichkeiten, die Offene Jugendarbeit bzw. den „Verein zur Förderung der Jugendarbeit in Benediktbeuern und Bichl e.V.“ zu unterstützen. Die Leichteste: mit einer Mitgliedschaft. Neben der dauerhaften Unterstützung der Offenen Jugendarbeit durch einen leistbaren jährlichen Beitrag (Schüler u. Studenten 12,- Euro, Erwachsene 24,- Euro, juristische Personen 100,- Euro) kann man sich, wenn man möchte, aktiv beteiligen. Bei der jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung die Themen ansprechen, die einem wichtig sind. Bei Veranstaltungen tatkräftig mithelfen. Im Vorstand Verantwortung für die Aufgaben des Vereins übernehmen.


Eine weitere Form der Hilfe ist die Mitgliederwerbung. Wer selbst Mitglied im Förderverein ist und hinter der Offenen Jugendarbeit steht dem gelingt es auch, seine Freunde, Verwandten oder Bekannten davon zu überzeugen, dass eine breite Basis der Unterstützung für diese präventive Arbeit wichtig ist.


Glücklicherweise leben wir in einem Teil der Welt, in dem es den meisten Menschen relativ gut geht. Und wem es gut geht der möchte von Zeit zu Zeit auch etwas gutes Tun. Mit einer Spende an den Förderverein Jugendarbeit tun Sie dies. Und das Beste: Ihre Hilfe bleibt vor Ort und jeder Euro kommt direkt der Jugendarbeit zugute, deren präventive Wirkung allgemein anerkannt ist und die sich in Benediktbeuern sozusagen über Jahrzehnte bewährt hat. Der Anteil an Verwaltungskosten im Förderverein Jugendarbeit liegt übrigens bei etwa 1%!


Neben der Unterstützung mit Geld hat sich bei uns auch die Hilfe mit Sachleistungen bestens bewährt. Hier gibt es vielfältige Möglichkeiten, wie man die Arbeit des Vereins oder auch direkt die Offene Jugendarbeit unterstützen kann: die Tischtennisplatte, die schon seit Jahren unbenutzt in der Garage steht, sorgt in der Jugendarbeit für Bewegung bei Kindern und Jugendlichen. Eine gespendete Brotzeit bei der Altkleidersammlung gibt den Helfern Kraft und motiviert für die körperlich anstrengende Arbeit. Und wenn dann tatsächlich der Umzug des Don-Bosco-Club in ein neues Haus bevorsteht ist es wichtig, dass viele Menschen mit ihrem Können und ihrer Erfahrung bei einer Renovierung oder einem Neubau tatkräftig mit anpacken.


Weil der Verein ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke verfolgt ist er selbstverständlich berechtigt, Bestätigungen über Zuwendungen im Sinne des § 10 b des Einkommenssteuergesetzes auszufertigen – zumindest so lange, wie die Steuergesetzgebung dies noch vorsieht. Bei Spenden bis zu 200,- Euro reicht der Einzahlungsbeleg als Nachweis, für Beträge über 200,- Euro stellen wir gerne eine Bestätigung aus. Wichtig: auf dem Überweisungsträger den vollständigen Namen und die Adresse angeben. Nur so können wir Ihnen unverzüglich die notwendigen Unterlagen für das Finanzamt zukommen lassen.


Es gibt noch mehr Möglichkeiten, gutes zu tun!

Eine der leichtesten Formen der Unterstützung ist es, über das Jahr Altpapier und nicht mehr benötigte Textilien zu sammeln und am Sammlungstag bereitzustellen. Mit dem Verkauf der gesammelten Altmaterialien erwirtschaftet der Verein jährlich einen Beitrag, der für die Unterstützung der lokalen Jugendarbeit eingesetzt werden kann. Die Sammlung, die 2004 von der Kolpingfamilie gemeinsam mit den Pfadfindern übernommen wurde, ist nur möglich weil viele Menschen aus den Gemeinden an diesem Tag ehrenamtlich mitarbeiten und viele Landwirte ihre Zugmaschinen und Anhänger dafür kostenlos einsetzen.


Grundsätzlich sollten auch die Erlöse aus den Altkleidercontainern bei der Gemeinde Benediktbeuern und an den Wertstoffhöfen in Benediktbeuern und Bichl zu Gute kommen. Auf Grund von Absatzschwierigkeiten ist hier z.Zt. allerdings kein Erlös möglich. Deshalb unsere Bitte, bis zur Straßensammlung mit der Entsorgung zu warten – soviel Platz findet sich bestimmt in jedem Haus.


Natürlich freuen wir uns auch über Menschen, die Spaß daran haben gemeinsam mit anderen etwas aktiv zu machen. Dazu gibt es viele Gelegenheiten: zum Beispiel die Organisation und Durchführung der Altkleidersammlung und von Benefizveranstaltungen.


Wir vom Förderverein Jugendarbeit sind auch sehr offen für neue Ideen und Wege, wie wir für die Offene Jugendarbeit eine gute Basis schaffen können. Wenn Sie eine Benefizveranstaltung durchführen möchten, uns bei der Spendenbeschaffung unterstützen wollen oder andere gute Ideen und Tatkraft mitbringen sind sie bei uns herzlich willkommen!